Ups – schon wieder kurz vor Abgabe

Und ein Bild, dass überhaupt nichts mit dem Studium zu tun hat, aber klar macht, dass ich auf einer schönen Reise war und nun ordentlich im Stress bin. Hilfe!! Moodle? Virtuelle Kommunikation? Lernen? Mit allem hab ich mich natürlich schon beschäftigt, aber daraus 20 strukturierte, abgabereife Seiten zu verfassen scheint gerade schrecklich unerreichbar. Aber ich versuch mich durchzubeißen und schreib was schönes zu cvK (computervermittelte Kommunikation) und nehme das eingereichte Lernszenario: „Wie gestalte ich einen Moodlekurs für mein Unterrichtsfach?“ auseinander. So sehr ich mich auch darum bemühe alles irgendwo festzuhalten, ist doch auch immer wieder Suchen angesagt: wo habe ich aufgeschrieben, wie das Finisch von Overleaf, Mendeley und Bibtex zu machen ist? Evernote, Bear, Blog alles Fehlanzeige – da ist schnell mal ein Stunde rum und noch kein Satz geschrieben… Da wir schon beim Prokastinieren sind schnell noch ein Exkurs: Wie man auf dem Bild deutlich erkennt, war ich in der ganz und gar großartigen Stadt London. Es war meine erste Reise mit inbegriffenem Datenvolumen und das macht alles so schön einfach: App öffnen gewünschtes Ziel eingeben und los gehts: Ob zu Fuß, mit der Tube, mit dem Bus – man ist immer supergut orientiert und findet wirklich alles. Dazwischen noch ein paar Nachrichten und Mails, hier und da mal ein Foto verschicken und alles ohne an das teure Datenroaming denken zu müssen! Man hätte sich sogar in Overleaf einloggen und an der Hausarbeit schreiben können 😉