Fortschrittsbalken

Seit dem letzten Beitrag ist viel Zeit vergangen und Verzweiflung war in den letzten Wochen mein ständiger Begleiter. Die Hausarbeit hat es in sich, weil so vieles gleichzeitig zu lernen ist: Umgang mit einem Online-Fragebogentool, Theorie zur Evaluation und nicht zu vergessen die ganze Statistik, denn schließlich sollen die ausgefüllten Bögen ja auch ausgewertet werden. Nun aber mal das Positive in Stichworten:

  • Ich weiß was Cronbachs alpha ist
  • Ich kann mit den Begriffen Güte, Skalenniveau, univariat, bivariat, Korrelation, Likert u.ä.m. umgehen
  • Ich weiß wie Häufigkeitstabellen gehen und was sie uns sagen
  • Ich habe ich mich von IBMs SPSS losgesagt und in der wenigen Zeit viel R gelernt
  • Fragebogen ist im Umlauf
  • Auch im Fernstudium ist man nie alleine: was wär ich ohne die lieben Skype-Freunde
  • Eine Präsenzveranstaltung bei Herrn Hohlfeld ist so unglaublich hilfreich. Hier könnt ihr ihn bewundern

Insel der Forschung

Ich musste mich sehr durchbeißen und bin noch längst nicht auf sicherem Boden, aber es lichtet sich. Abgabe ist es am 01.04. dazwischen liegen noch 2 Austauschschülerinnen, Klausurtage, Amsterdam…Ihr hört von mir 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.